Richard Häberlin

Auftanktag: "Es wird Frühling werden!"

Bild nicht vorhanden gross —  Systembild

Irgendwann, wenn der Schnee nur noch glitschiger Unterboden ist, hofft man/frau darauf, dass die noch hartnäckig liegenden (eher Dreck- als) Schnee-Haufen endlich wegschmelzen! Und wenn sich nochmals Wolken am Himmel zusammen brauen, hofft man/frau, dass der Frühlingswind mit voller Kraft dagegen bläst und sich der Himmel in frischem Blau zeigt! Winterstarre soll endlich weichen und dem Frühling gebührenden Raum gewähren…
Richard Häberlin,
Ein Synonym für manche Seelenzustände: Der tiefe Wunsch, nicht mehr ängstlich von der Vergangenheit geschoben zu werden… nicht mehr unsicher im Hier und Jetzt leiden müssen… endlich von den Zukunftsängsten befreit sein können und hoffnungsvoll vorwärts leben… Wir graben nach befriedigenden Antworten und halten fest: Wer sucht - wird finden!

Ein Auftanktag mit Beatrix Böni!

Themeninhalte
  • Unsicherheit und Angst gehören zum Leben - sie zeigen sich in diversen Fassetten
  • Die Angst ist eine flexible Begleiterin - sie passt sich der Kultur, dem Alter und Geschlecht an
  • Angst heisst Enge - der Wunsch nach neuen Freiräumen ist lebensnotwendig und legitim
  • Die Idee von Angstfreiheit bleibt unrealistisch - doch Angst überwinden ist eine lernbare Kunst
  • Das verlässliche Gegenmittel heisst lebendige Hoffnung - wir nehmen es unter die Lupe


Tagungsort: Evang. Kirchgemeindehaus, Kirchgasse 8, 8570 Weinfelden
Datum: Donnerstag, 15. März, 9.00 bis 16.30 Uhr
Kosten: Fr. 95.-- (inkl. Unterlagen und Getränke)
Mittagessen: Eigenen Lunch mitbringen
Anmeldung: Ingrid Häberlin, Kirchgasse 6, 8570 Weinfelden
Ingrid.haeberlin@bluewin.ch ¦ Tel. 071 622 64 50
Bereitgestellt: 30.01.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch