Richard Häberlin

Die Christen und das Alte Testament

Stettler Christian<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-weinfelden.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>1</div><div class='bid' style='display:none;'>3167</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>

„Wozu brauchen wir überhaupt das Alte Testament? Wir haben doch das Neue!“ - Ein Schulungsmorgen mit Pfarrer Dr. Christian Stettler am Samstag, 31. August 2019.
Richard Häberlin,
Wie verhalten sich diese Aussagen mit der Tatsache, dass Jesus selber Jude war und mit den Schriften des sogenannten „Alten“ Testaments lebte und oft auch aus ihnen zitierte? Welchen Stellenwert hat das Alte Testament für die christliche Gemeinde? Wie ist das Verhältnis beider Testamente zueinander? Was vom Alten Testament hat auch für uns heute Gültigkeit?

In Vortrag und Diskussion nähern wir uns diesen Fragen.

Referent ist Pfarrer Dr. Christian Stettler. Aufgewachsen in Stettfurt TG, studierte er Theologie an den Universitäten Zürich, Tübingen und Erlangen. Nach Promotion und Habilitation unterrichtet er Neues Testament an der Universität Zürich und an der STH Basel. Seine Forschungsschwerpunkte sind Biblische Theologie sowie Geschichte und Theologie des Frühjudentums. Daneben bekleidet er zusammen mit seiner Frau das reformierte Pfarramt Flaach-Volken ZH.

Alle Mitarbeitenden der Kirchgemeinde sowie Interessierte sind herzlich eingeladen, sich knapp drei Stunden theologische Weiterbildung zu gönnen. Und das in allgemeinverständlicher Form!
Nebst Inputs des Referenten sind Gespräch und Diskussion vorgesehen.

Samstag, 31. August 2019, 9.00 - 12.00 Uhr im evang. Kirchgemeindehaus
Bereitgestellt: 30.06.2019     Besuche: 58 Monat