Richard Häberlin

Reformationsreise nach Zürich

DSC06404<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-weinfelden.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>318</div><div class='bid' style='display:none;'>3535</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>

Ende Oktober reiste eine Gruppe Interessierter nach Zürich, um unter der kundigen Führung des Zürcher Reformationsjubiläumsbeauftragten, Michael Mente, und dem in Zürich aufgewachsenen Pfr. Daniel Bühler-Koch einen „reformierten“ Stadtrundgang unter die Füsse zu nehmen.
Daniel Bühler,
Nachdem sich bei der Ankunft der Weinfelder Gruppe alle Nebel gelichtet hatten, konnten vom Startpunkt „Lindenhof“ alle wichtigen Schauplätze der Zürcher Reformation betrachtet werden. Bei schönstem Sonnenschein wurden danach diese Orte aufgesucht und mit Wissen über das Was, Wie und Warum der Ereignisse verknüpft.
Ein besonderes Highlight war die Besichtigung der originalen Schreibstube Huldrych Zwinglis, wo originale Worte aus der Zürcher Bibel vorgelesen wurden. Die Teilnehmenden erfuhren u.a., warum das Zwinglidenkmal ausgerechnet im Jubiläumsjahr „vom Sockel runter“ musste und was Gleichberechtigung mit der Reformation zu tun hat. Auf der informativen Reformationsreise erhielten die Teilnehmer einen Eindruck von der Aktualität und Relevanz der Botschaft Zwinglis auch für die heutige Gesellschaft.

Eine weitere, ähnliche Stadtführung in Zürich ist an einem Samstag im Frühling 2020 geplant. Interessierte können sich gerne bei Pfr. Daniel Bühler melden (071 622 30 60, daniel.buehler@evang-weinfelden.ch).
Bereitgestellt: 01.11.2019     Besuche: 36 Monat