Richard Häberlin

Das Kreuz mit dem Kreuz

Aaron Burden (unsplash)<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>evang-weinfelden.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>1</div><div class='bid' style='display:none;'>3848</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>

Coronabedingt war der letzte von fünf Themenabenden im März ausgefallen. Dieser wird nun nachgeholt am Mittwoch, 18. November.
Richard Häberlin,
Gemäss christlichem Verständnis ist das Kreuz die Mitte des Glaubens. Schon im Neuen Testament ist das «Wort vom Kreuz» (1. Kor 1,18) Torheit und Ärgernis zugleich.
Auch heute scheiden sich am Kreuz die Geister. Warum musste Jesus am Kreuz sterben? Kann Gott nicht «einfach so» vergeben?

Ein Impuls- und Gesprächsabend zu einem kontroversen Thema.

Mittwoch, 18. November, 20.00 Uhr im KGH

Leitung: Pfr. Richard Häberlin
Bereitgestellt: 04.09.2020     Besuche: 27 Monat