Claudia Zaugg

Begegnung im Kloster - zu Gast bei den Mönchen in Einsiedeln

IMG_20210619_171417 (Foto: Andi Battaglia)

Mr. X, Schnitzeljagd auf dem Klostergelände und Begegnung mit Pater Philipp - Am Samstag, 19. Juni erlebten Jugendliche einen tollen Tag in Einsiedeln.
Andi Battaglia,
» Hier gehts zur grossen Bildergalerie

Mr. X identifizieren und erwischen, bevor dieser seinen Plan umsetzen konnte, die Schwarze Madonna aus dem Kloster zu entführen. Darum ging es beim ersten Programmpunkt. Durch Beantworten von Fragen rund um Einsiedeln und das Kloster, erhielten die Gruppen via Smartphone Hinweise zum Aussehen von Mr. X und dessen Aufenthaltsort, bis dieser schliesslich in der Altstadt aufgegriffen werden konnte. Niemand hätte wohl am Anfang damit gerechnet, dass es sich bei Mr. X um ein älteres Gaunerpaar (Andi’s Grosseltern) handelte.
Am Nachmittag stand der»  Monkstrail auf dem Programm. Auf der Schnitzeljagd im und ums Kloster galt es, QR Codes zu finden und zu Scannen, Bilder in der Klosterkirche zu entdecken und Schlösser in den Stallungen zu knacken. Dabei erfuhr man vieles über das Leben im Kloster heute und früher.

Wer vorher noch keine Fragen an einen Mönch hatte, hatte sicherlich nach dem Monkstrail welche. Pater Philipp empfing uns im grossen Klostersaal, erzählte erfrischend vom Leben als Mönch und wurde von den Jugendlichen regelrecht mit Fragen gelöchert, sodass die Zeit wie im Fluge verging. Gerade noch rechtzeitig schafften wir es in die Vesper-Feier in der Klosterkirche. Diese Gebetszeit mit den gregorianischen Gesängen war ein eindrückliches Erlebnis.

Nach dem besinnlichen Teil führte Pater Philipp die Gruppe durch die Klostergänge in die grosse Stiftsbibliothek, wusste viel Spannendes zu erzählen und schaffte es immer wieder hervorragend, thematisch eine Brücke in die Lebenswelt der Jugendlichen zu schlagen.
Nach einer letzten Station zur Schwarzen Madonna verabschiedete uns Pater Phillip mit einem Gebet und Segen. Im Klostergarten gab es in der Gartenwirtschaft ein leckeres Abendessen im Schatten der Bäume, bevor es mit dem Bus wieder nach Weinfelden ging.

Ich blicke dankbar auf einen einzigartigen, eindrücklichen und rundum wunderbaren Tag mit den Jugendlichen zurück. Es war ein perfektes Abschlussreisli.

Andi Battaglia
Bereitgestellt: 20.06.2021